Familienhebamme

Die Arbeitsgebiete einer Familienhebamme sind sehr vielfältig und erfordern eine Zusatzqualifikation. Diese habe ich 2008 erworben.

Ich betreue Frauen vor und nach der Geburt ihres Kindes bis zum vollendeten 1. Lebensjahr, die gesundheitlichen, medizinisch-sozialen oder psychosozialen Risiken ausgesetzt sind. Diese Risiken können sein:

  • Alkohol- und Drogenprobleme
  • gestörte Mutter - Kind - Beziehungen
  • Beziehungs - und Partnerschaftsprobleme
  • Teenager - Schwangerschaften
  • körperliche oder psychische Erkrankungen
  • soziale Härtefälle
Die Tätigkeiten der Familienhebamme erstrecken sich zunächst auf die allgemeinen Leistungen einer Hebamme rund um Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett.

Meine Aufgabe besteht zusätzlich darin, bei Bedarf geeignete weiterführende Hilfen zu vermitteln. Mit dem Jugendamt, Erziehungsberatungsstellen, Sozialamt, Schwangerschaftsberatungsstellen, Ärzten und dem Psychologen Dienst arbeite ich eng zusammen. Ich vermittle Ihnen die entsprechenden Hilfangebote und begleite Sie auch wenn nötig zu einem Termin.

Dabei steht an erster Stelle das Ziel, Ihre Motivation zur Selbsthilfe zu fördern, die bereits vorhandenen Möglichkeiten herauszuarbeiten und dadurch die Beziehung zu Ihrem Kind zu festigen.